UPDATE! Der nächste Hilferuf

von Sandra Hansmann (Kommentare: 0)

Diesesmal aus Valcanneto, eine Nachbarortschaft

10.05.2019: Neues von Marina

Mama Marina und ihre Kitten wünschen Euch einen schönen Sonntag !

Sie sind übrigens alle reserviert :-)

30.04.2019: Traurige Nachrichten

Der kleine Fridolin ist heute Nacht über die Regenbogenbrücke gegangen.

Wir haben alles versucht,- aber sein kleiner Körper konnte die Nahrung nicht verwerten. Erst hatten wir gedacht, dass Mama Marina nicht genug Milch hätte, aber dann musste wir feststellen, dass er einfach nichts bei sich behalten konnte.

Wir sind sehr traurig :-(

28.04.2019: Der kleine Fridolin

Hier ist er, der kleine Fridolin, der Sohn von Mama Marina.

Petra hat ihn zu sich nach Hause gebracht, weil Marina offensichtlich nicht mehr genug Milch hat. Er hat eine kleine Portion Babymilch getrunken und liegt nun auf einer Wärmeflasche. Wir versuchen ihn ein wenig aufzupäppeln.

Wir hoffen der kleine Mann hat genug Lebenswillen, dass er es schafft !!!

Bitte drückt ihm Daumen und Pfötchen !

12.04.2019:

Auch hier hat eine Katze auf einer Terasse geworfen und ihre Jungen in einem Karton versteckt.

Auch hier das gleiche Problem - die Katzenfamilie kann dort nicht bleiben.

Valentina ist bereits wieder in der Eisdiele ihres Mannes beschäftigt, so fuhr Petra nach dem Büro nach Valcanneto.

Vorsichtshalber hatte Petra die Mutter mit einer Falle eingefangen,... ihre 5 Jungen sind maximal 3 Tage alt.

Es wird vermutet, dass die Katze einigermaßen an Menschen gewöhnt ist, sonst hätte sie nicht auf der Terasse geworfen. Auch in der Falle schien sie relativ ruhig - nicht wie wir es von verwilderten Strassenkatzen kennen.

Die kleine Familie ist in unserem Freigehege in der Pension untergebracht, da im Moment alle Käfige belegt sind. Mama Marina hat sich alles erst genau angesehen und dann in eine Ecke verzogen.

Wir sind jetzt bei 19 Babys angekommen, glücklicherweise haben alle eine Mutter.

Zurück

Einen Kommentar schreiben