Ein verspäteter Weihnachtswunsch

von Sandra Hansmann (Kommentare: 0)

2 schwarze Katzen hoffen auf ein Weihnachtswunder

Unser verspäteter Weihnachtswunsch

Vielleicht erinnert sich mancher noch an Panterina und Carboncino.

Die 2 schwarzen Kätzchen waren in Ladispoli ausgesetzt worden, das war im August - da waren sie ca. 3 Monate alt. Wir hatten bald eine ganz tolle Anfrage fuer beide zusammen und waren überglücklich.

Bis zur nächsten Ausreise nach Deutschland verging noch etwas Zeit. So beschlossen wir, die beiden auch FIV/ FELV testen zu lassen. Das Ergebnis war zweifelhaft.

Wir mussten abwarten, bis sie 6 Monate alt waren, um den Test zu wiederholen. Die Vermittlung ist in der zwischenzeit leider geplatzt.

Vor ca. 10 Tagen haben wir nun erneut getestet, dieses mal mit pcr, weil das sicherer ist als der Schnelltest. Das Ergebnis kam Anfang letzter Woche. Beide sind leider FELV positiv.

Wir sind so traurig - es sind 2 so tolle und wunderbare Katzen. Sie leben in der Pension in einem Gehege, weil wir sie ja nicht die ganze lange Zeit im Käfig halten wollten.

Panterina und Carboncino sind jetzt ca. 7 Monate alt, kastriert, geimpft, Tollwut geimpft und gechipt - sie haben auch den EU-Pass. Panterina und Carboncino haben keinerlei Anzeichen einer Erkrankung, sind völlig fit und gesund - und es ist ja auch nicht gesagt, dass der Virus je ausbricht.

Kurzum - Sie hätten alles für eine Ausreise - nur das wichtigste fehlt- ein Zuhause !!!!

BITTE HELFT UNS! Vielleicht ist irgendwo ein Plätzchen für die beiden zu finden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben