Ein erfolgreiches Wochenende

von Petra Gilgert (Kommentare: 0)

Letzten Samstag haben wir 5 Katzen in ihr neues Zuhause begleitet

Fahrt19DezWir hatten das seltene Glueck, dass gleich 3 unserer Kaetzchen gemeinsam ein Zuhause in der Schweiz gefunden haben. Die Schwestern Camomilla und Erica - vielleicht erinnern Sie sich? Wir hatten die beiden zusammen mit ihrer Mutter und zwei Bruedern in San Nicola eingefangen. Die Brueder waren recht schnell vermittelt, die Mutter wurde kastriert und dann wieder an ihrem gewohnten Ort freigelassen.

links unser Treffpunkt in Verbania - Conny beim Umladen

 

Und jetzt endlich durften die beiden verspielten Katzenmaedchen ihren Kaefig verlassen.....aber nicht nur das! Als die kuenftige Besitzerin erfuhr, dass aus dem Wurf, den wir bei den Muellcontainern eingefangen hatten, der kleine Jafar alleine uebrig geblieben war, hat sie uns spontan ein tolles Angebot gemacht. Wir sollten ausprobieren, ob Jafar mit den 2 Maedchen klar kommt - ja tut er!!! Die drei Katzenkinder haben sich auf Anhieb verstanden und somit stand der dreifachen Adoption nichts mehr im Wege. Wir haben die 3 Kaetzchen nach Verbania am Lago Maggiore gebracht. Dort sollten sie eigentlich von den neuen Besitzern abgeholt werden,was leider aus gesundheitlichen Gruenden nicht moeglich war. So ist wieder einmal unsere Conny Wirth eingesprungen und hat die Katzen in Verania von uns uebernommen und Richtung Bern ans Ziel gebracht.

Fahrt19Dez

  Fahrt19Dez

 

 

 

 

 

 

von links, Gunter, Conny und Sergio

 

links - unsere seltenen persoenlichen Begegnungen

 

 

 

von den drei neuen Schweizer-Kaetzchen haben wir bereits erste Bilder aus dem neuen Zuhause - die unser Herz erwaermen

3KatzenZuhause

3KatzenZuhause

 

 

 

 

 

 

 

3KatzenZuhause

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrt19DezNaechster Fahrgast war der Messikater Furio. Wie Sie sicher noch im Gedaechtnis haben, war Furio zusammen mit 2 anderen Katzen in einem Messi Haushalt gefunden worden. Die anderen beiden wurden bereits vermittelt. Furio hat ca. 10 Jahre seines Lebens in einer Transportbox verbracht. Er ist sehr aggressiv und wir haben lange ueberlegt was wir mit ihm machen sollten. Dann bekamen wir ein tolles Angebot einer Organisation in Norditalien. Dort will man versuchen den Kater wieder an ein Leben in Freiheit zu gewoehnen.

Ueber die 3 Messikatzen wird es in den naechsten Tagen einen eigenen Bericht geben.

Rechts bei der Uebergabe 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrt19Dez

 

Fuenfter und letzter Reisebegleiter war ein roter Kater. Fuer ihn haben wir nur die Reisebegleitung uebernommen. Eine Bekannte hat fuer den Kater in Genua ein Zuhause gefunden und uns gefragt, ob wir den Kater mitnehmen wuerden. Wir haben ihn auf dem Weg nach Verania an einem Treffpunkt an die neuen Besitzer uebergeben und freuen uns, dass wir somit einer weiteren Katze zu ihrem Glueck verhelfen konnten.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben