Aktuelles zu unserer kleinen Sandra

von Petra Gilgert (Kommentare: 0)

Wie geht es unserem kleinen Dreibeinchen?

Seit 20. November ist die kleine Sandra nun bei uns. Sie erinnern sich sicherlich an unser kleines Notfellchen. Eine Frau hat die kleine schwer verletzte Katze an jenem Sonntag Abend bei Valentina zu Hause abgegeben. Unser Tierarzt hat uns trotz Sonntag sofort empfangen und das kleine Katzenmädchen notoperiert. Ihr verletztes Hinterpfötchen war nicht zu retten. Da Sandra noch so klein ist, (ca. 2 Monate alt) konnte das Pfötchen noch nicht komplett amputiert werden, dies muss zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Sandra09DezemberDie Wunde ist inzwischen fast zugeheilt. Sandra spielt und schmust und es ist eine Freude zu sehen, wie gut sie mit der Behinderung zurecht kommt. Sie ist noch immer recht schreckhaft, das hängt sicher mit ihrem Unfall und den Stunden alleine und verletzt auf der Strasse zusammen. Wir suchen daher ein ruhiges und liebevolles Zuhause für das kleine Katzenmädchen. Aufgrund ihrer Behinderung kommt nur reine Wohnungshaltung in Frage. Vorerst versuchen wir hier in Rom oder Umgebung eine Familie für sie zu finden. Das würde ihr die Vorbereitungszeremonie für eine Ausreise ersparen. Wenn sich allerdings hier nichts findet, hätte die Kleine evtl. schon ein Zuhause in Deutschland in Aussicht.

 

links, Valentina mit ihrem kleinen Schützling Sandra

Zurück

Einen Kommentar schreiben